• Das größte und sicher eines der spannendsten Forschungsprojekte, an dem in-flux beteiligt war, bezog sich auf den Profifußball in Deutschland. Es wurde der Forschungsfrage nachgegangen, ob und in welchem Maße Profifußballer der ersten Fußballbundesliga Einfluss ausüben können: Gibt es Führungsspieler, die ihre Mannschaftskollegen, die Trainer und die Medien beeinflussen können und falls ja, welche Dimensionen können in welchem Maße beeinflusst werden? Eine aktuelle Thematik, im Licht der Diskussion über Führungsspieler in deutschen Mannschaften.

 

  • Derzeit wird ein mehrjähriges, englischsprachiges Forschungsprojekt innerhalb der Organisationsentwicklung durchgeführt. Es bezieht sich auf die Entwicklung und Steuerung von internationalen Kooperationen mit dem Ziel der Entwicklungshilfe in Ostafrika. Im Fokus stehen die Themen des so genannten ‚sustainable development’, des ‚capacity buildings’ und der ‚responsible leadership’ – es geht also um eine neue, verantwortliche und vor allem nachhaltige Art der Entwicklungshilfe, dem dafür notwendigen Führungsverhalten und passenden Strategien und Strukturen.

 

Die beiden genannten Forschungsprojekte sind als Beispiele zu betrachten, je nach Umfang und Fokus kann in-flux zu Forschung in verschiedensten Feldern beitragen. Insbesondere in den folgenden Feldern kann auf eigene Fachexpertise verwiesen werden:

• Soziologie

• Psychologie

• Kommunikationswissenschaften

• Religionswissenschaften und Theologie

• Pädagogik und Erziehung

• Personal- und Organisationsentwicklung